• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

CDU Bedburg-Hau begrüßt interfraktionellen Arbeitskreis

Bedburg-Hau (RP) "Mit großer Erleichterung habe ich die Gründung eines interfraktionellen Arbeitskreises der SPD, FDP und Grünen in Bedburg-Hau zur Kenntnis genommen", sagt die Partei- und Fraktionsvorsitzende der CDU Bedburg-Hau, Silke Gorißen.

Nachdem sich die CDU und der Bürgermeister Peter Driessen in der vergangenen Ratssitzung schwer enttäuscht über die Ablehnung des Haushaltsplanes für das laufende Jahr seitens der anderen Fraktionen gezeigt hatte, keime nun ein wenig Hoffnung auf.

Silke Gorißen hatte das "Wegducken vor politischer Verantwortung gerade in schwierigen Zeiten" kritisiert und wie die Mehrheit der Grünen-Fraktion Änderungen des Haushaltsplanes in der laufenden Ratssitzung gefordert. Nun komme auch bei den anderen Beteiligten "zumindest der bekundete Wille zu ernsthaften Gesprächen auf", so Gorissen.

Arbeitsverweigerung

"Einfach nur ein Nein zum Haushalt ohne eigene Alternativen aufzuzeigen – das ist glatte Arbeitsverweigerung", ärgert sich die Fraktionsvorsitzende. Die CDU-Fraktion, will in den Arbeitsgremien, nämlich den Ausschüssen des Rates, mit den anderen Fraktionen weiter über Einsparpotenziale diskutieren. "Diese zentrale Forderung versuchen wir schon seit langer Zeit im Rat zu etablieren. Irgendwann muss man sich aber auch den Realitäten stellen und zu einem Ergebnis gelangen", so Gorißen. Alle Ratsmitglieder stünden in der Verantwortung bei den Bürgern.

 

Quelle: RP vom 26.02.2011

© CDU Bedburg-Hau 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND