• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

MdB Stefan Rouenhoff stellt sich – Offene Mitgliederversammlung in Bedburg-Hau

rouenhoff

 

Bedburg-Hau. Der CDU-Gemeindeverband Bedburg-Hau lädt neben seinen Mitgliedern auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde zu einer offenen Mitgliederversammlung am 15. September dieses Jahres ein. Hier wird sich der Kandidat der CDU für den Wahlkreis Kleve, MdB Stefan Rouenhoff, den Fragen der Anwesenden stellen. Weiterhin wird aus der aktuellen Politik in der Gemeinde die Vorstellung zum Sachstand der Planung im Gemeindezentrum erfolgen.

 

 

Unter dem Motto „MdB Stefan Rouenhoff stellt sich“ findet diese Veranstaltung am  15. September um 19:30 Uhr im Saal der Pizzeria Verona (ehem. Haus Scheidtweiler) in Hau statt. Zu Beginn wird unter dem Stichwort „ Ich stelle mich!“ ein Interview mit dem Kandidaten geführt werden, wo sicherlich schon interessante Informationen zur aktuellen Politik, aber auch dem Menschen Stefan Rouenhoff zu erwarten sind. Anschließend erfolgt eine Darstellung des aktuellen Sachstandes der Planung im Gemeindezentrum. Hier sind alle Bürger aufgerufen, sich mit möglichen Wünschen und Anregungen zu beteiligen, die Planungsunterlagen sind auf der Internetseite der Gemeinde jederzeit abrufbar. Weiterhin ist dort ein Kontaktformular eingestellt, welches direkt mit eigenen Vorstellungen, Lob und Tadel ausgefüllt werden kann.

 

Anschließend wird Stefan Rouenhoff unter dem Titel „Meine Arbeit – Meine Ziele“ einen kurzen Vortrag über seine Arbeit im Bundestag halten. Danach steht der Bundestagskandidat der CDU gerne zu weiteren Fragen der Versammlung zur Verfügung.

Unter dem Motto „Das, was sonst noch interessant ist“ stehen die Vorstandsmitglieder des Gemeindeverbandes der CUD Bedburg-Hau danach gerne für weitere Fragen und Anregungen der Anwesenden bereit.

 

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser öffentlichen Veranstaltung gelten natürlich die an diesem Tage gültigen Corona-Regeln. Es sind nach aktuellem Stand die 3G-Regel (getestet, geimpft, genesen).  Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein. Bitte bringen Sie einen geeigneten Mundschutz mit und rechnen Sie möglicherweise mit Wartezeiten beim Einlass, da entsprechende Nachweise bei allen Teilnehmenden kontrolliert werden müssen. Ohne einen entsprechend gültigen Nachweis ist der Besuch dieser Veranstaltung nicht möglich, es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Auf einen regen Meinungsaustausch mit Mitgliedern und Gästen freut sich die CDU Bedburg-Hau.

 

 

Bürgerbeteiligung bei der Neugestaltung des Gemeindezentrums

rathausVon Anfang an war es unser Anliegen die Bürger*innen in den Planungsprozess der Neugestaltung des Gemeindezentrums mit einzubeziehen. Alle Fraktionen im Gemeinderat hatten bereits im Vorfeld die Möglichkeit sich den von der Verwaltung vorgelegten Planentwurf anzusehen. In dem nun vorliegenden Entwurf sind schon einige Ideen und Änderungen unserer Fraktion mit einbezogen worden.
Wichtig war uns unter anderem, den Anteil an Grünflächen und Bäumen zu erhöhen, der in den ersten Entwürfen geringer ausgefallen ist.
Trotzdem bleibt es weiter ein lediglich ein Entwurf und ist keine festgeschriebene Planung.
Sie, als Bedburg-Hauer Bürger*in haben nun die Gelegenheit, ihre Ideen aber auch Kritik an der vorliegenden Planung vorzubringen.
Wenden Sie sich direkt an die Gemeindeverwaltung oder geben Sie uns eine Rückmeldung und wir geben Sie weiter.
 
hier der direkte Link zur Seite der Gemeindeverwaltung:
 
Text der Gemeindeverwaltung:
 
ℹ️ Bürgerbeteiligung zur weiteren Gestaltung des Gemeindezentrums
▶️ In der Gemeinde Bedburg-Hau beginnen derzeit die Planungen für die mögliche Gestaltung des Geländes der ehemaligen Hauptschule am Rosendaler Weg.
▶️ Bürgermeister, Rat und Verwaltung möchten allen Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit geben, sich zu den Planungen zu äußern, damit diese Anregungen ggf. im weiteren Verfahren Berücksichtigung finden können.
▶️ Der derzeitige Planungsstand ist ab sofort auf der Homepage der Gemeinde Bedburg-Hau www.bedburg-hau.de veröffentlicht und kann dort eingesehen werden.
▶️ Bis zum 30. September 2021 besteht nun die Möglichkeit, im Rahmen der Bürgerbeteiligung über das eigens für diesen Zweck bereitgestellte Kontaktformular Eingaben an die Gemeinde Bedburg-Hau zu richten.
▶️ „Wir haben uns bewusst für dieses neue Verfahren entschieden, um nicht nur einen einzelnen Termin anzubieten, an dem möglicherweise viele Bürgerinnen und Bürger zeitlich nicht teilnehmen könnten,“ so Bürgermeister Stephan Reinders. „So hat man die Möglichkeit, sich in Ruhe mit den Vorschlägen auseinander zu setzen, seine Ideen zu formulieren und dann Rat und Verwaltung mitzuteilen.“

Radtour mit Stefan Rouenhoff durch Kleve und Bedburg-Hau

Am 13. August 2021 startete der CDU-Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff seine mehrwöchige Wahlkampf Rad- und Wandertour „Wir machen uns auf den Weg“ durch den Kreis Kleve.
stefanrouenhoffAm 28. August tourt der Abgeordnete nun gemeinsam mit Mitgliedern der Klever und Bedburg-Hauer CDU sowie interessierten Bürger*innen mit dem Fahrrad durch die Schwanenstadt und Bedburg-Hauer Ortschaften. Die ca. 40 km lange Tour beginnt um 12:00 Uhr am Eingangsportal der Stadthalle Kleve und endet voraussichtlich gegen 18:30 Uhr am Rathaus in Bedburg-Hau.
Wer nur innerhalb der Gemeinde Bedburg-Hau dabei sein möchte, hat die Möglichkeit sich gegen 16:00 Uhr am landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Heisterkamp, Sommerlandstraße 79 in Till, der Fahrradgruppe anzuschließen.
Auf der Radroute werden neben diesem auch weitere Haltepunkte angesteuert u.a. das Hospiz und die Mühle in Donsbrüggen, die Schleuse und das Vereinsheim des Ruderclubs in Brienen, das Hotel und die Seniorenresidenz in Till Moyland und die Kirche in Hasselt, die momentan zur Jugendkirche umgebaut wird.
Die Klever und die Bedburg-Hauer CDU freuen sich auf die Teilnahme Interessierter und den Austausch mit Stefan Rouenhoff, MdB.

Freier Eintritt ins Hallenbad für Bedburg-Hauer Kinder

Kurz vor der letzten Ratssitzung kam einem Mitglied der CDU Fraktion Bedburg-Hau die Idee, den Bedburg-Hauer Kindern bis 14 Jahren während der Sommerferien freien Eintritt ins Bedburger Nass zu gewähren.
Dieser Vorschlag wurde den anderen Fraktionen bei der Ratssitzung im Juni vorgestellt und von allen anderen Fraktionen angenommen.
 
Der Dank der CDU Bedburg-Hau gilt daher den anderen Fraktionskolleginnen und Fraktionskollegen im Gemeinderat, sowie dem Bürgermeister und der Verwaltung, die unserem Vorschlag trotz fehlendem Antrag trotzdem zugestimmt haben.
 
Hier die Info der Gemeindeverwaltung:
 
Bedburg-Hauer Kinder bis 14 Jahre haben während der Sommerferien freien Eintritt ins Bedburger Nass
▶️ In seiner jüngsten Sitzung entschied der Rat der Gemeinde, dass Bedburg-Hauer Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren während der diesjährigen Sommerferien im Zeitraum vom 5. Juli bis zum 17. August das Hallenbad „Bedburger Nass“ kostenlos nutzen dürfen.
▶️ „Der Gemeinderat und die Verwaltung möchten auf diese Weise den Familien die Freizeitgestaltung ihrer Kinder erleichtern. So hoffen wir, einen kleinen Beitrag zu leisten, dass die besonders von der Krise betroffenen Kinder einen attraktiven Anlaufpunkt haben, kurzweilige Ferientage zu verbringen“, so Bürgermeister Stephan Reinders.
▶️ Diese Regelung betrifft ausschließlich Kinder mit Wohnsitz in Bedburg-Hau.
▶️ Zum kostenlosen Eintritt ist lediglich die Vorlage eines Personalausweises erforderlich.
 
 

Haushaltsrede 2021

Haushaltsrede des  CDU Fraktionsvorsitzenden Hans-Gerd Perau am 04.02.2021 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Gemeindeverwaltung,

werte Ratskolleginnen und Ratskollegen,

werte Vertreterinnen und Vertreter der Presse,

liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

wer am 31.01.2020 hier war und die Haushaltsrede meiner Vorgängerin und heutigen Landrätin Silke Gorißen gehört hat, konnte auch die seinerzeit guten Zahlen und deren positive Entwicklung im gemeindlichen Haushalt wahrnehmen

 

Die Planungen für zahlreiche Projekte waren angestoßen und eine Finanzierung der Maßnahmen erschien umsetzbar. 

 

Das war vor einen Jahr - vor Corona - auch wenn es keiner mehr hören kann. Aber dieser Virus hat die Welt, unser Leben und unser Bewusstsein verändert. 

 

Leider berührt dieser Virus, oder besser gesagt dessen Auswirkungen auf unsereGesellschaft, auch unseren gemeindlichen Haushalt. 

Wir werden einen Einbruch bei der Gewerbesteuer und auch beim Anteil an der Einkommensteuer erleben. 
Die Verwaltung hat erhöhte Aufwendungen im Personalbereich, in der EDV Ausstattung und in der hygienischen Pflege der Arbeitsumgebungen. 

Das Hallenbad ist nur zum Teil offen und die Einnahmen aus dem Weihnachtsmarkt sind dahin.   Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt dessen, wo Handlungsbedarf ist. 

 

Ich möchte hier nicht die Zahlen wiederholen, die wir alle selber im Haushaltsplan lesen können. Der Bürgermeister hat uns gebeten, die Haushaltsreden so knapp wie möglich zu halten, um die gemeinsame Zeit hier im Saal etwas einzukürzen. 

 

Beginnen wir mit dem Positiven. Die Steuersätze bleiben unverändert wie im letzten Jahr. 

 

Das Gesetz zur Isolierung der aus der COVID-19 Pandemie folgenden Belastungengibt dem Kämmerer  die Möglichkeit, Mindereinnahmen und höhere Aufwendungen im Haushalt zu isolieren und so zu tun, als wären diese nicht da. Seit dem 18.Dez. 2020 muss das auch für die mittelfristige Finanzplanung 2022 bis 2024 so eingestellt werden. Für das Jahr 2021 plant die Verwaltung mit COVID-19 bedingten Aufwendungen in Höhe von 666.500,-- Euro unf für die Jahre 2022 bis 2024 mit noch einmal 1.316.500 €.  Insgesamt sprechen wir also von knapp zwei Millionen Euro. 

 

Durch dieses Gesetz schaffen wir es dann, einen ausgeglichenen Haushalt darzustellen, indem wir die Fehlbeträge aus der Ausgleichsrücklage entnehmen. Ende 2024 müssen wir uns dann überlegen, wie wir mit den isolierten zwei Millionen Euro umgehen. Verteilen auf bis zu 50 Jahre und damit zukünftige Generationen belasten, oder aber der allgemeinen Rücklage entnehmen.

Die CDU-Fraktion möchte diesen Betrag nicht den zukünftigen Generationen aufbürden.  

 

Die seitens unserer Gemeinde abzuführende Kreisumlage ist mit knapp 9 Mio. Euro eingeplant. Hiervon beträgt die allgemeine Kreisumlage  4,864 Mio Euro. 

Bemerkenswert ist jedoch die erneute Erhöhung der Jugendamtsumlage um eine gute halbe Million Euro auf nunmehr 3.821.000 Euro. Schon im letzten Jahr mussten wir eine deutliche Erhöhung hinnehmen. Im Jahre 2016 betrug die Jugendamtsumlage noch 2.365.000 Euro.  Sprich, wir haben in ca. 5 Jahren eine Steigerung von rund 1,5 Mio €. Positiv ist, dass der größte Teil hiervon in unsere Kindergärten und deren Ausstattung fließt.

 

Meine Damen und Herren, 

trotz Corona, trotz knapper Kassen und drohenden finanziellen Ausfällen wollen und müssen wir in unserer Gemeinde weiter investieren. Die Verwaltung hat ein umfangreiches Sanierungs- und Investitionsprogramm vorgelegt. Dieses gilt es nun zu beraten und auf den Weg zu bringen. Wir haben die Möglichkeit, zahlreiche Förderungen zu bekommen und wir werden dies entsprechend nutzen.  Aber seien Sie gewiss, meine sehr verehrten Damen und Herren, wir werden nicht investieren,nur weil wir einen Zuschuss bekommen, sondern wir werden nur dort investieren, wo es gesetzlich notwendig ist und wird oder aber wo wir einen wirtschaftlichen Nutzen erkennen können. 

Um hier nur einige Projekte zu nennen die wir selber in der Hand haben:

- wir werden in diesem Jahr mit dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Huisberden beginnen. 
- wir werden die Planung für ein neues Feuerwehrgerätehaus in Hau auf den Weg bringen. 

- in Kürze werden wir in die Beratung einsteigen, ob wir nun eine neue Grundschule in Hau bauen oder die vorhandenen Gebäude sanieren werden

- wir müssen in die anderen Grundschulstandorte investieren, damit die notwendigen Forderungen aus dem Schulentwicklungsplan umgesetzt werden, auch im Hinblick auf zeitgemäße Räumlichkeiten für den offenen Ganztag.

Wir werden uns aber auch in diesem Jahr mit zwei weiteren Themen sehr stark beschäftigen und auseinander setzten: 
- egilt das Areal unserer „alten Hauptschule“ zu überplanen und neu zu überdenken. Was kann man hier machen, was will man hier machen und was macht am meisten Sinn für alle. 
Hier werden wir mit den Bürgerinnen und Bürgern und vor allem auch mit den Anwohnern den Austausch suchen. 

 

- das zweite große Projekt ist die Neugestaltung des „Nordteils“ der Klink. Auch hier ist es unser Ziel, mit Augenmaß auf Planung und Gestaltung einen für alle Seiten passenden Konsens zu finden. 

 

Es ist üblich und in der Regel nutzen die Fraktionen auch die Gelegenheit, im Rahmen der Haushaltsberatung Anträge zu stellen und tiefergehend  zu erläutern. Die CDU – Fraktion verzichtet auf diese Möglichkeit, um auch hier Zeit einzusparen. 

Wir werden zwei Anträge in schriftlicher Form einreichen, damit diese den üblichen Weg der Beratungsfolge nehmen. 
Zum einen bitten wir die Verwaltung zu prüfen, inwiefern ein Bildschirm mit Fahrthinweisen am Bushaltepunkt vor dem Rathaus aufgestellt werden kann,

zum anderen bitten wir die Verwaltung zu prüfen, in wieweit der Einsatz eines Fotoautomaten im Einwohnermeldeamt möglich ist.

 

Meine Damen und Herren, 

 

danken möchte ich an dieser Stelle allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Verwaltung. Gerade im letzten Jahr haben Sie unglaubliches geleistet. 

Mein Dank gilt auch allen Menschen, die sich in unserer Gemeinde und darüber hinaus ehrenamtlich engagieren. 

 

Ein besonderer Dank gilt unserer freiwilligen Feuerwehr, die rund um die Uhr für unsere Sicherheit im Einsatz ist.

 

Herr  Bürgermeister,

meine  sehr verehrten Damen und Herren, 

 

ich bin mir sicher, dass wir Bedburg-Hau gemeinsam weiter nach vorne bringen. Eine Gemeinde in der man nicht nur gerne wohnt, sondern auch lebt und sich wohlfühlt. 

 

Die CDU Fraktion wird dem vorliegenden Haushalt zustimmen. 

 

Vielen Dank 

 

Hans-Gerd Perau ist neuer Fraktionsvorsitzender

 

PerauBei der Wahl des neuen Fraktionsvorstandes der CDU Bedburg-Hau wurde Hans-Gerd Perau einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Erster stellvertretender Vorsitzender wurde Uwe Egerding, zweiter stellvertretender Vorsitzender und gleichzeitig Pressesprecher wurde Jörg Keßler. Neuer Geschäftsführer wurde Bruno Willemsen und als Schriftführer in seinem Amt bestätigt wurde Hans-Jürgen Wellmanns. Auch diese Positionen erhielten das einstimmige Votum der Fraktion.

Hans-Gerd Perau bedankte sich für das im zuteil gebrachte Vertrauen und gratulierte allen Mitgliedern des Fraktionsvorstandes zur Wahl. Er betonte, dass die CDU Bedburg-Hau zwar die stärkste Fraktion im Rat sei, man sich trotzdem auf eine gute konstruktive und produktive Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen im Gemeinderat freue.

Besonderer Dank galt der ehemaligen Faktionsvorsitzenden Silke Gorißen, die zur neuen Landrätin gewählt wurde, sowie dem ehemaligen Geschäftsführer Stephan Reinders, dem neuen Bürgermeister der Gemeinde.

 

Dankesworte des neuen Bürgermeisters Stephan Reinders

 

BMStephan

 

Ganz herzlich bedanke ich mich bei den Wählerinnen und Wählern aus Bedburg-Hau für das mir entgegengebrachte Vertrauen.


Ich freue mich sehr darauf, ab dem 01 November in meiner Heimat Verantwortung als Bürgermeister übernehmen zu dürfen - gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Mitarbeitenden in der Verwaltung und den Ratsfraktionen - für ganz Bedburg-Hau!

Mein Dank geht auch an Frau Dr. Ursula Pitzner - Bürgermeisterkandidatin für Bedburg-Hau für einen weiterhin fairen Wahlkampf. Ebenfalls gratuliere ich dir, liebe Ursula, zu deinem sehr guten Wahlergebnis. Du kannst wirklich stolz sein

Besonders bedanke ich mich bei meinem Wahlkampfteam, das mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat. Ohne euch wäre das Ergebnis so nicht möglich und vieles nicht umsetzbar gewesen

Ein großes Danke auch an meine Familie und meine Freunde. Danke für eure Unterstützung! Ihr seid die besten, mehr muss ich nicht sagen.

Frischer Wind für Bedburg-Hau. Zukunft gestalten. - Ich freue mich sehr darauf!

#DANKE

CDU stellt Bürgermeister und Landrätin

 

stephan Silke

 

 

Doppelten Grund zur Freude hatte die CDU Bedburg-Hau nachdem das Ergebnis der Stichwahl am 27.09.2020 feststand. Nach 16 Jahren gelang es wieder das Bürgermeisteramt in die Hände eines CDU Mitgliedes zu legen.

Mit 54,63 % der Stimmen wurde Stephan Reinders zum Bürgermeister gewählt.

 

Gleichzeitig konnte sich in einem internen Bedburg-Hauer Duell um den Posten des Landrates/Landrätin, CDU Parteivorsitzende Silke Gorißen gegen den noch amtierenden Bürgermeister Peter Driessen mit 54,21% der Stimmen durchsetzen.

 

Wir gratulieren Beiden ganz herzlich!

Wir sagen vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Vielen Dank an alle Wählerinnen und Wähler in Bedburg-Hau die uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Bis auf einen Wahlbezirk wurden unsere Kandidaten alle direkt in den Gemeinderat gewählt. Aufgrund des guten Wahlergebnisses konnte noch ein Kandidat über die Liste in den Rat einziehen. Somit stellen wir 13 von 26 Sitzen.

ergebnis

 

Dies zeigt uns, dass wir mit unserer politischen Arbeit auf einem guten Weg lagen und liegen. Diesen Weg wollen wir auch weitergehen. Nicht alleine, sondern mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde. Wir hoffen auch auf eine weiterhin kolligiale und konstruktive Zusammenarbeit mit den anderen Parteien im Rat.

 

Sitzverteilung

 

Unser Team für die Kommunalwahl 2020

Portrait

Unsere Broschüre mit der Vorstellung aller Ratskandidaten, dem Bürgermeisterkandidat, der Landratskandidatin und unserem Wahlprogramm für Sie zum downloaden:

Unsere Ziele bis 2025

© CDU Bedburg-Hau 2021 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND